Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« Move Faster, Grow Faster: Die Highlights der K5 Liga | Start | Die Zalando-Übersichten aus der Kinnevik-Präsentation 2012 »

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bda369e2017d41113f20970c

Folgende Weblogs beziehen sich auf Zalando wächst 2012 von 510 Mio. € auf 1,15 Mrd. € (+125%):

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Amazon und Zalando könne sich die Märkte schön aufteilen, da keiner vom Konzept her den anderen angreifen kann...

Wenn es jetzt langsam Richtung Break-even geht, werden hoffentlich so langsam mal die Leute verstummen, die Zalando für einen VC-RipOff halten. Auf der anderen Seite sind -8% immer noch 100 Mio. € die da im Jahr verbrannt werden, so dass es eigentlich zwingend einen Börsengang geben muss, damit die VCs ihr Geld wiedersehen.

Bin nicht sicher, ob man angesichts der vermutlich hohen Abschreibungen auf Logistikinvestments von verbrennen sprechen kann.

Ich glaube auch weiterhin, dass Zalando nur hochgezüchtet werden soll, um am Ende von Amazon oder einem anderen Riesen geschluckt zu werden. Seien wir doch mal ehrlich, unendlich wird der Umsatz auch nicht steigen und ob das dann eine weiterhin positive Auswirkung auf den Gewinn haben wird, wage ich jetzt auch mal zu bezweifeln. Zalando ist ja nur dann 1. Wahl, wenn der Preis stimmt und die Retourenquote auf ein Niveau sinkt wie bei der Konkurrenz.

Zalando ist doch mit knapp 500 Mio an Umsatz in Deutschland gerade mal ein ganz kleiner Player im Markt...Da ist noch verdammt viel Luft nach oben...nicht nur international. Wenn der Wettbewerb weiterhin so pennt, dann können die locker Otto und Co. überholen.

Chapeau! Wenn die Zahlen stimmen bzw. sich bestätigen (!) und man bei dem Wachstum auch noch EBIT positiv in DACH ist, dann ist das eine brilliante Leistung.

Für Kinnevik (und ggf. andere Investoren) aber eine extrem heiße Wette, denn die Bewertung von Zalando mit ca. 2,8 Mrd.€ bedeutet ein sehr, sehr sportlichen Umsatz-Multiple von 2,5. Da Kinnevik über 550 Mio.€ für 35% Anteile investiert hat muss das für die aber auch schon so aufgehen, insbesondere da die anderen Rocket Invests (auch nach deren Einschätzung) aktuell noch nicht so der Burner sind.

Interessant in diesem Zusammenhang auch die Zahlen von Deichmann:
Umsatz stieg um 7,4 Prozent auf den Rekordwert von 4,5 Milliarden Euro - und das - anders als Zalando - nur mit Schuhen...

flächenbereinigt um 2,2 %, in Deutschland um 1,56%. Deichmann eröffnet einfach weiter wie wild Filialen.

Spannender fand ich die Aussage "Wir sehen den Internetshop nicht als isoliertes Profitcenter." Das muss man sich auch leisten können: http://www.derhandel.de/news/unternehmen/pages/Schuhhandel-Deichmann-zum-100sten-in-bester-Verfassung-9480.html

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005