Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« The Big Shift and The Future of the Feminine Archetype | Start | Neue Jobs bei cleverbridge, crealytics, Tradebyte und Conexco »

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bda369e20167622ab30f970b

Folgende Weblogs beziehen sich auf Promarkt und die Scherben seiner (Online-)Strategie:

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Unabhängig davon, dass die jetzige Führungsriege vermutlich zurecht ausgewechselt wurde, da sie in dem dynamisch wachsenden Markt ein eher trauriges Bild abgegeben hat, sind noch zwei weitere Info spannend um das echte Desaster zu begreifen.
Eigentlich war Promarkt.de als ehemaliger Pureplayer vor 5-10 Jahren unter dem damaligen Expertenteam von Ludger Schöllgen und Nicolas Speeck ursprünglich schon der Marktführer im IT-Onlinehandel (vor Cyberport, Notebooksbilliger, etc.).
Bei myby war ausser Quelle auch noch Axel Springer mit 50% beteiligt und damit war eigentlich mediaseitig ein Zalando-Vorläufer möglich gewesen.

Die Informationen, lieber Thorsten, sind nicht ganz korrekt. Die myby GmbH & Co. KG war ein Joint Venture der Arcandor AG (74,9%) und der Axel Springer AG (25,1%). Die Axel Springer AG kam "nur" deshalb ins Spiel, weil Herr W. Gunz dort eine Führungsposition im der eCommerce Sparte inne hatte und seine Idee, eines Online MediaMarkt Wettbewerbers ins Leben zu rufen, gemeinsam mit einem (starken) Handelskonzern umsetzen wollte. Ein wirklich ernst gemeintes Engagement von Axel Springer war nicht wirklich zu erkennen und mit ein paar Seiten Werbung in der Bild Zeitung lockt man nicht automatisch Millionen von Kunden auf den Shop.
Promarkt.de war in seiner ursprünglichen Form unabhängig von der REWE, die bis dato nur einen Teil der ProMarkt Flächenmärkte unter ihrem Dach versammelt hatte. Die anderen ProMärkte waren unter der Leitung weiterer Handelsunternehmen (z.B. KingFisher) bzw. der Wegert-Brüder, die die Märkte allesamt in die Insolvenz führten.
Die Promarkt.de hatte in der Vergangenheit durchaus einen Bekanntsheitsgrad bei den Kunden - eine marktführende Position hatte sie aber meines Wissens nach nicht.
Der REWE ist es erst letztes Jahr gelungen, die gesamte ProMarkt MARKE zu übernehmen. Ein längst überfälliger Schritt und ein grundsätzlich positives Signal an Kunden & Lieferanten.
Ich denke nicht, dass die hier erwähnten Mitarbeiter/Manager das Unternehmen ausschließlich verlassen müssen, sondern das sich auch bei dem ein oder anderen viel interessantere, neue Perspektiven ergeben haben und sie das Unternehmen tatsächlich aus freien Stücken verlassen. Auch vor der Übernahme von der damaligen myby durch die REWE haben viele Mitarbeiter/innen das Unternehmen verlassen.

Die REWE hat es meiner Ansicht nach (noch) nicht geschafft, sich wirklich kompetentes Personal für den erfolgreichen & langfristigen Aufbau eines Online-Vertriebskanals anzuwerben. Leider wimmelt es in der Branche von unglaublichen vielen und unglaublich inkompetenten "Experten" und die Personalabteilungen solcher Handelsriesen fallen gerne auf die "Lebensläufe" selbst ernannter eTail-Profis rein. Die echten Profis sitzen bei den seit Jahren erfolgreich und gewinnbringenden(!) eTailern in der Geschäftsleitung, im Einkauf, Produktmanagement und Marketing. Nur deshalb können notebooksbilliger, cyberport, alternate etc. gesund wachsen.
Die MSHs, REWEs, OTTOs dieser Welt werden weiter nur Zuschauer am Rande sein und sich wundern, warum es nicht klappt - wo man sich doch gerade erst wieder eine "Top-Frau" oder einen "Top-Mann" für 200k Jahresgehalt von Kienbaum & Co. hat anschleppen lassen (Achtung: Ironie zwischen den Zeilen)

Ronald

Großartig! Danke, Ronald!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005