Denkanstöße für den Handel von morgen

Die K5 Liga - für Strategie und Wachstum

Sponsoren und Werbepartner

  • mediawave.ecommerce

Exceed Partner

  • egenium - hier sprudeln die ideen 47Nord Media - Delivering New Digital Businesses conexco - smart solutions for your business

« bvh-Zahlen 2010: Der Versandhandel nach der Quelle-Pleite | Start | iButterfly: Augmented Reality für spielerische Aktionen »

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451bda369e20120a853f9d9970b

Folgende Weblogs beziehen sich auf Groupon-Fieber: Wie schüre ich einen Hype?:

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Groupon-Fieber: Nicht marktrelevante Selbstbefriedigung.

ich glaube das das eine schöne Spielwiese für lokale Unternehmen werden könnte, nicht etrem skalierbar, aber schönes Small Business... bin fast in Versuchung noch einen Klon als so eine Art Online Franchise aufzusetzen ;-) Kosten gleich null

An das Konzept glaube ich nachwievor, nur halt nicht in dieser aufgeblasenen Variante :-)

Ich meine eigentlich habe ich echt keine Zeit dafür, aber wahrscheinlich lesen alle Klone hier mit ;-) Wenn ich der Klon mit den geringsten Finanzmitteln wäre, würde ich mir in jeder deutschen Stadt einen Franchise Nehmer aus dem lokalen Agenturumfeld mit relativ starker Social Network Aktivität suchen. Ganz geringe Franchise Gebühr, Zahlungsabwicklung und Provision über Zentrale, aber um Franchise Partner zu werden müssen sie 5-10.000€ lokal in Werbung und Incentives(Super Angebote die sofort weg sind, a la 30 Maß Freibier mit Hendl für je 1 €) investieren.
Damit könnte man den großen ernsthaft Konkurrenz machen ohne die Investition steigern zu müssen.
Sollte sich durch die verbreitete lokale Aktivität online schnell verbreiten, wichtigstes Marketing Mittel danach ist Email. Incentives dienen nur dazu Email Subscriber zu kriegen, als virale Kommunikationskanäle ganz intensiv Facebook und Twitter nutzen.
Zum Beispiel Sonderangebote auf Facebook die es nur auf Facebook gibt die ich nur bekommen kann wenn ich ein Codewort aus dem Emailnewsletter als Kommentar auf Facebook schreibe, dadurch verbreiten sich die Facebook Seiten lokal, muss natürlich eigener Twitter Account und eigene FB Seite für jeden Ort sein...

FB Ads sind in dem Fall wahrscheinlich das wirkungsvollste Werbemittel das es gibt, lokal fokussiert, lokale Angebote, stark lokal vernetzte Leute...

Business ausdenken macht mehr Spaß als bauen ;) lol

#ptfjib80

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Durchsuchen

K5 Jobs - Top-Arbeitgeber 2014

K5 Jobs - die neuesten Stellenangebote

Branchenevents

  • K5 Kalender

Bei Facebook

Redaktion / Team

exchanges

Blog powered by Typepad
Mitglied seit 05/2005